German B2 Grammar: Modalpartikeln
Modal particles

Breakthrough
Level 1 - A1
Elementary
Level 2 - A2
Intermediate
Level 3 - B1
Basic Fluency
Level 4 - B2

Learn to speak a language. For real.

Chatterbug is a new way to help you master language skills through adaptive courses that respond to the way you learn, and one-on-one video sessions with real speakers from around the world.

German B2 Grammar: Modalpartikeln
Modal particles

Modalpartikel - ein trockenes Wort für etwas, was der Sprache Farbe und Leben gibt!
Hier geht es nämlich um die kleinen Wörter, die Gefühle und Stimmungen zeigen. Man nennt sie auch „Füllwörter”. Sie sind wie verbale emojis :D
Sie sind für den Satzbau unwichtig und haben keine grammatikalische Funktion (man kann sie sogar weglassen). Ohne sie hat die Sprache aber keine Farbe ;)
Fast jeder dieser Partikel hat mehrere Bedeutungen. Trotzdem empfehlen wir dir, sie etwas genau anzuschauen, denn du findest sie vor allem in der gesprochenen Sprache.
Gerade bei den Deutschen - die eigentlich nicht so gerne über Gefühle sprechen - können diese kleinen Wörter wichtige Hinweise auf die Stimmung oder Einstellung des Sprechers geben.
Und nicht nur das! Manche von ihnen sind essenziell, um Bitten oder Fragen höflicher zu machen.
→ vielleicht/eventuell
Sie sind fast wie bitte:
Kannst du mir vielleicht den Zucker geben?
Würden Sie mir vielleicht noch einen Kaffee bringen?
Können Sie mir vielleicht sagen, wie spät es ist?
Wäre es eventuell möglich, Ihr Telefon zu benutzen?
Kannst du mir morgen eventuell helfen?
Aber Vorsicht! In einem anderen Zusammenhang kann vielleicht auch Empörung oder Verärgerung ausdrücken.
Na, das ist vielleicht eine unhöfliche Bedienung!
Der Zug hatte zwei Stunden Verspätung. Ich war vielleicht wütend!
Ich war gestern im Kino. Das war vielleicht ein schlechter Film!
Ob ein Wort als Modalpartikel benutzt wird, erkennst du übrigens daran, dass es meistens in der Satzmitte hinter dem Verb und dem Pronomen steht.
Tipp: Suche dir ein paar dieser Partikel aus und höre bei Gesprächen genau zu, wie sie verwendet werden. So kannst du die Nuancen ihrer Bedeutung am besten lernen.