German Grammar: Relativpronomen
Relative pronouns

Seal a1 text
Breakthrough
Level 1 - A1
Seal a2 text
Waystage
Level 2 - A2
Seal b1 text
Intermediate
Level 3 - B1
Seal b2 text
Basic Fluency
Level 4 - B2

Learn to speak a language. For real.

Chatterbug is a new way to help you master language skills through adaptive courses that respond to the way you learn, and one-on-one video sessions with native speakers from around the world.

German Grammar: Relativpronomen
Relative pronouns

Hier eine kleine Wiederholung der Relativpronomen.
Relativpronomen sind der, die, das und welcher, welche, welches. Sie beziehen sich auf das vorher genannte Nomen. Deshalb wird das Nomen im Hauptsatz, auch „Bezugswort” genannt.
Wir leiten mit diesen Pronomen einen Nebensatz ein, der eine Person oder Sache näher beschreibt. Das ist dann ein Relativsatz, der direkt hinter dem Nomen oder Pronomen steht, das er beschreibt. (Siehst du, man kann das in einem Satz sogar mehrmals machen!)
Hauptsatz Nomen: der MannRelativsatz Pronomen: der
Das ist der Mann,der einen Porsche gekauft hat.
Aber wie genau bestimmst du das Relativpronomen?
Du brauchst nur auf zwei Dinge achten:
→ Genus und Numerus sind die gleichen wie im Bezugswort.
→ Der Fall ist abhängig von der Funktion im Nebensatz.
Okay, dann probieren wir das mal aus.
Das ist der Mann, ich im Supermarkt gesehen habe.
Was machst du?
  1. Finde das Bezugswort. Worauf beziehen wir uns? ⇒ der Mann.
  2. Definiere Genus (maskulin, feminin, neutrum) und Numerus (Singular/Plural) ⇒ maskulin/singular.
  3. Das Subjekt im Nebensatz ist ⇒ ich. Wie wird also das Relativpronomen im Nebensatz gebraucht und welcher Fall ergibt sich daraus? ⇒ direktes Objekt = Akkusativden.
Also:
Das ist der Mann, den ich im Supermarkt gesehen habe.
Versuchen wir es nochmal.
Das ist der Mann, ich ein Buch gegeben habe.
  1. Bezugswort? ⇒ der Mann
  2. Genus/Numerus? ⇒ maskulin/singular
  3. Nebensatz: Subjekt? ich; direktes Objekt? ein Buch; der Mann ist indirektes Objekt = Dativ dem.
Also:
Das ist der Mann, dem ich ein Buch gegeben habe.
Welcher, welche, welches funktionieren genauso.
Aber: es gibt für sie als Relativpronomen keine Genitivformen; dafür benutzt man die Genitivformen von der, die, das.
Welcher, welche, welches kommen mehr in der Schriftsprache vor und wenn Artikel und Pronomen zusammen kommen, die gleich sind.
Das ist die Frau, die die erfolgreiche Firma gegründet hat.
Das ist die Frau, welche die erfolgreiche Firma gegründet hat.
Das war's! Ja, ein bisschen kompliziert und sehr Deutsch ;) Hoffentlich hat diese Zusammenfassung dein Gedächtnis wieder aufgefrischt :)