German Grammar Explained /

Temporal prepositions: Accusative

Du willst ja immer wissen, wann man Akkusativ oder Dativ benutzt, nicht wahr?
Will ich das wissen?
...
Ja, klar, ich will's wissen.
Alles klar. Heute reden wir über temporale Präpositionen.
Temporale... was?
Mit temporalen Präpositionen drücken wir einen Zeitpunkt oder einen Zeitraum aus. Sie geben eine Antwort auf die Fragen:
- bis wann?
- wie lange?
- wann?
- um wie viel Uhr?
- ab/seit wann?
- von wann bis wann?
Wir warten bis nächste Woche.
We'll wait until next week.
Sie bleibt für einen Monat in Spanien.
She's staying in Spain for a month.
Ich komme dann so gegen Mittag.
I'll be there around noon.
Ich werde um 12 Uhr da sein.
I'll be there at noon.
Der Zug hat über eine Stunde Verspätung.
The train is over an hour late.
Ok, aber was hat das mit dem Akkusativ zu tun?
Die markierten Präpositionen (bis, für, gegen, um und über) brauchen immer den Akkusativ!
Und sie beantworten alle diese Fragen, die du oben aufgelistet hast?
Nur die rot markierten. Die anderen sehen wir gleich, die stehen nämlich mit Dativ.
Ok, alles klar. Ich brauche eine Pause.