German Grammar Explained /

N-declination

Der Kunstprofessor zeigt dem Doktoranden das antike Bild eines Elefanten.
Was ist denn das für ein Satz?
Kein Kommentar :-). Wie viele Elefanten sieht der Doktorand auf dem Bild?
Viele! Elefanten ist Plural.
Leider nicht! Im Satz steht eines Elefanten. Eines ist der unbestimmte Artikel und der unbestimmte Artikel existiert nur...?
Im Singular!
Streberin! Nun gut. Der Doktorand sieht also nur einen Elefanten.
Jetzt hast du schon wieder Elefanten statt Elefant gesagt!
Immer mit der Ruhe! Elefanten ist die korrekte Form, weil...
wir bei einigen maskulinen Nomen im Akkusativ, Dativ und Genitiv ein -(e)n hinzufügen.
Aha...Und bei welchen?
  • bei Nomen, die Personen oder Tiere bezeichnen
Die Maus kitzelt den Elefanten.
Der Reporter unterhält sich mit einem Fotografen.
  • bei Nomen mit griechischer oder lateinischer Wurzel (z.B. Nomen mit den Endungen -ent, -and, -soph,...)
Für den Studenten ist eine Reise nach Togo zu teuer.
  • bei Nomen mit der Endung -e
Könntest du mir deinen Namen nochmal sagen?