German Grammar Explained /

sein + zu + infinitive

Examples are always helpful, let's look at some of them:
Die Teller sind abzuspülen.
The plates have to be rinsed.
Die Küche ist aufzuräumen.
The kitchen has to be tidied up.
Die Teller sind abgespült worden.
The plates have been rinsed.
Die Teller müssen abgespült werden.
The plates must be rinsed.
Die Teller werden gerade abgespült.
The plates are being rinsed.
As you can see, the construction sein + zu + infinitive is equivalent to müssen + passive voice
sein + zu + Infinitive = müssen + passive voice (abgespült werden)
Let's look at some more:
Nach der Party ist die Halle aufzuräumen.
Nach der Party muss/soll aufgeräumt werden.
Die Verkehrsregeln sind zu beachten.
Die Verkehrsregeln müssen beachtet werden.
Es ist noch so viel zu tun.
Es muss noch so viel getan werden.
But the form sein + zu + infinitive can be used for so much more! Another instance where it is used is where we talk about things that are simply facts of life, that must be accepted.
Das ist leider nicht zu ändern. = Es kann nicht geändert werden.
That can’t be changed = It can not be changed
sein + zu + infinitive is therefore also an alternative for modal verbs können + passive voice (geändert werden).
Die Krankheit ist zu heilen.
Die Krankheit kann geheilt werden.
Am Horizont sind die Alpen zu sehen.
Die Alpen können am Horizont gesehen werden.
In its negative form:
sein + zu + infinitive can be used instead of the form
nicht dürfen + passive voice
Dieser Raum ist nicht zu betreten.
Dieser Raum darf nicht betreten werden.
In diesem Bereich ist nicht zu rauchen.
In diesem Bereich darf nicht geraucht werden.
The form sein + zu + infinitive as an alternative for the passive voice in German can often sound a little long winded and cumbersome in everyday speech. Because of this, you will probably encounter it more often in written German. There are a couple of exceptions to this that you are likely to hear people saying quite often:
Das ist doch nicht zu fassen / glauben! Das kann ich einfach nicht glauben!
Das ist nicht hinzunehmen!
Das kann einfach nicht akzeptiert werden!
Das ist wirklich zu empfehlen!
Eine Sache (z.B. ein Wein, eine Reise, ...) kann empfohlen werden.