German B2 Grammar: „wegen“, „dank“
because of, thanks to

Breakthrough
Level 1 - A1
Elementary
Level 2 - A2
Intermediate
Level 3 - B1
Basic Fluency
Level 4 - B2

Learn to speak a language. For real.

Chatterbug is a new way to help you master language skills through adaptive courses that respond to the way you learn, and one-on-one video sessions with real speakers from around the world.

German B2 Grammar: „wegen“, „dank“
because of, thanks to

Du weißt bestimmt, wie man einen Grund angibt, oder?
Hmm, meinst du sowas wie weil?
Ja genau! Kannst du einen Satz damit machen?
Ich bin glücklich, weil das Wetter schön ist.
Sehr gut. Ich möchte dir zwei Alternativen für weil beibringen. In der Umgangssprache verwenden wir wegen und dank. Sie geben den Grund einer Handlung an.
Okay, wie sieht mein Satz dann aus?
Wegen/Dank des schönen Wetters, bin ich glücklich.
Hui, der Satz ist jetzt ganz anders. Und sehe ich da den Genitiv?
Richtig! Aber keine Sorge! Obwohl diese Präpositionen eigentlich mit Genitiv stehen müssten, werden sie in der Umgangssprache häufig mit dem Dativ verwendet. Viel einfacher!
Juhu, kein Genitiv!
Aber das geht wirklich nur in der Umgangssprache! Im Schriftlichen musst du den Genitiv verwenden.
Alles klar! Gibt es einen Unterschied zwischen wegen und dank?
wegen bezeichnet einen neutralen Grund, es bewertet weder positiv noch negativ.
dank bezeichnet einen positiven Grund, wie man am Wort erkennt. Etwas Gutes ist die Voraussetzung.
Wegen des schlechten Wetters wurde die Feier verschoben.
(Schriftsprache)
Wegen seinem Husten ist er nicht zur Arbeit gekommen.
(Umgangssprache)
Dank seiner Hilfe hat sie den Job bekommen.
(Schriftsprache)
Dank dir konnte ich mich vor der Prüfung beruhigen.
(Umgangssprache)
Das muss auch mal gesagt werden: Dank deiner Ausdauer beim Deutsch lernen kannst du es jetzt schon sehr gut!
Oooh danke, das ist lieb!