German Grammar: Wiederholung II: wenn, falls, wann, als, ob
Repetition II: wenn, falls, wann, als, ob

Seal a1 text
Breakthrough
Level 1 - A1
Seal a2 text
Waystage
Level 2 - A2
Seal b1 text
Intermediate
Level 3 - B1
Seal b2 text
Basic Fluency
Level 4 - B2

Learn to speak a language. For real.

Chatterbug is a new way to help you master language skills through adaptive courses that respond to the way you learn, and one-on-one video sessions with native speakers from around the world.

German Grammar: Wiederholung II: wenn, falls, wann, als, ob
Repetition II: wenn, falls, wann, als, ob

Ruf mich bitte an, wenn du zuhause bist!
Okay, aber nur wenn ich Zeit habe. Ich muss noch für meinen Urlaub packen!
Im ersten Teil haben wir uns auf die temporale Funktion konzentriert. Nun kommen wir zum letzten Teil:
→ Konditionale Funktion

  • wenn - falls
Wenn hat hier eine andere Bedeutung („if”). Diesmal geht es um Bedingungen.
Mit wenn und falls sprichst du über eine Voraussetzung oder Kondition, die nötig ist, um etwas zu realisieren. Diese Kondition steht im Nebensatz.
Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen wenn und falls:
wenn
Bei wenn ist es wahrscheinlicher, dass sich die Bedingung erfüllt.
Ich besuche dich morgen, wenn es dir recht ist.
(Wir hatten schon davon gesprochen.)
Wenn du Hunger hast, können wir etwas bestellen.
(Dein Magen knurrt schon.)
falls
Bei falls ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sich die Bedingung erfüllt. Es hat weniger Chancen.
Falls ich Zeit habe, komme ich noch vorbei
(...aber ich habe noch viel zu tun).
Ich nehme morgen das Fahrrad, falls es nicht regnet
(...aber der Wetterbericht sagt schlechtes Wetter voraus).
Und nun zum Letzten:
  • ob

Mit ob kannst du indirekte Fragesätze bilden. Es drückt aus, dass du etwas nicht weißt bzw. wissen möchtest. Es steht nach Ausdrücken der Frage, Unsicherheit oder des Zweifels und wenn du eine ja/nein-Frage (Entscheidungsfrage) stellen kannst.
Wenn du im Englischen „whether” sagen kannst, musst du im Deutschen immer ob nehmen. Wenn nicht, nimmst du wenn.
Ich weiss nicht, ob das stimmt. (ja/nein?)
Sie möchte wissen, ob du ihr helfen kannst.
Ich bin nicht sicher, ob dieser Laptop genug Speicherplatz hat.
Er hat mich gefragt, ob ich ins Kino gehen möchte.
Man benutzt den Nebensatz mit ob auch oft, um eine Frage höflicher zu formulieren.
Wissen Sie vielleicht, ob heute noch eine U-Bahn fährt?
Können Sie mir sagen, ob dieser Laptop genug Speicherplatz hat?
Darf ich Sie fragen, ob Sie diese App benutzen?
Nochmal zur Unterscheidung:
wenn-ob
- Und jetzt möchte ich gerne wissen, ob du alles verstanden hast.
- Ich bin nicht sicher, ob die Erklärung verständlich ist.
Aber:
- Ich freue mich, wenn du alles verstanden hast.
- Wenn du möchtest, machen wir weiter.
Fertig! Wenn etwas nicht klar ist, kannst du gerne fragen :)